Reading time: 2 minutes, 21 seconds

Mit Econap haben Sie viele Möglichkeiten, um den Windows-Standby auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. In diesem Blogartikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Econap optimal nutzen, und Ihnen einige Tipps zur Konfiguration geben.

Das Wichtigste vorweg: Econap agiert hauptsächlich im Hintergrund. Um die Einstellungen zu ändern, klicken Sie auf das Econap-Logo (grünes Blatt) auf der rechten Seite der Taskleiste.

Product Key eingeben

Beim ersten Start von Econap werden Sie aufgefordert, die richtige Produktversion von Econap zu wählen. Klicken Sie hierfür bei der ersten Oberfläche für die private, nicht-kommerzielle Version auf "Private use only". Wählen Sie danach entweder "Econap Free" oder "Econap Plus".

Falls Sie sich für Econap Plus entscheiden, können Sie danach Ihren Product Key in die Zeile unterhalb "Product Key" eingeben, falls Sie schon einen besitzen. Ansonsten haben Sie auch die Möglichkeit, in unserem Store eine Lizenz zu erwerben.
Die einzelnen Schritte können Sie in der folgenden Bilderreihe nachverfolgen:



Standby Blockers - Indicators

Econap bietet Ihnen eine Auswahl von Indikatoren, die den Standby intelligenter machen. Die Econap Indikatoren funktionieren nach einem einfachen System: Solange mindestens einer der jeweiligen Auslastungen den eingestellten Grenzwert übersteigt, wird der Standby verhindert.
Die für Sie passende Konfiguration hängt dabei von Ihrer Systemkonfiguration ab - und ist sehr einfach zu bestimmen.

Die optimale Konfiguration für die Indikatoren finden

Zunächst können Sie frei entscheiden, welche Indikatoren von Econap berücksichtigt werden sollen. Soll der Standby auch aktiviert werden, wenn andere User zurzeit eingeloggt sind? - Dann deaktivieren sie einfach den "Multi User Blocker".

Nun gilt es, die Indikatoren so zu konfigurieren, dass der PC nur dann in den Standby zu versetzt wird, wenn er wirklich nicht gebraucht wird:

  1. Schließen Sie zunächst alle aktiven Programme.
  2. Stellen Sie sicher, dass keine Vorgänge wie Downloads, Kopiervorgänge oder auch Virenscans laufen.
  3. Klicken Sie auf das Symbol eines Indikators, um diesen zu konfigurieren.
  4. Verändern Sie den eingestellten Grenzwert so, dass dieser über der aktuellen Auslastung liegt. Sobald dies der Fall ist, färbt sich das Indikator-Symbol grün.
  5. Stellen Sie auf diese Weise alle anderen Indikatoren ein, sodass am Ende alle Symbole grün gefärbt sind.
  6. Nun sind die Indikatoren optimal eingestellt!

Standby Blockers - Process Blockers

In die Liste der Process Blockers können Programme eingefügt werden, die den Standby verhindern, solange sie aktiv sind. So können Sie beispielsweise festlegen, dass der PC höchstwahrscheinlich benötigt wird, wenn Ihre Backup-Software läuft - und dass in diesen Fällen der Standby nicht aktiviert werden soll.

Der Präsentationsmodus

Für Situationen, in denen der Standby absolut unerwünscht ist - auch wenn der PC nicht aktiv benötigt wird - gibt es den Präsentationsmodus. Wenn er aktiv ist, verhindert er ganz unabhängig von der Econap Konfiguration und der aktuellen Auslastung den Standby und auch den Bildschirm-Timeout.
Besonders mit dem Shortcut Strg + Alt + P durchaus praktisch für Vorträge und Meetings, in denen der Standby schon für viele schwarze Bildschirme und hektische Aufweckversuche gesorgt hat.

Previous Post