Reading time: 1 Minute, 34 Sekunden

Standby nervt - und was man dagegen tun kann.

Mit welchem Programmen kann ich den Standby aufpeppen, sodass er nicht mehr aktiviert wird, solange was wichtiges läuft.
Wie kann ich denn Standby verhindern, wenn ein Programm läuft?

Den Windows Standby habe ich deaktiviert. Er nervt!

Diese Situation mag für viele Windows-User bekannt sein - wer kennt es denn nicht? Da hat man den riesigen Download gestartet und kaum ist man vom PC aufgestanden geht nach 20 Minuten der PC in den Standbymodus. Die Vorfreude auf das neue Computer-Spiel wird dann doch sehr gedämpft, wenn man wieder kommt und von den 50GB nichts auf dem Rechner ist.

Leider sieht es bei Backups nicht anders aus - dann greift man doch schnell man beherzt an den Schalter und deaktiviert den Standby-Modus.

"Mach ich doch nachher eh wieder an" - Nein macht man nicht.

Eine Situation hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht: Egal ob man auf dem Sofa sitzt und Musik am PC abspielt oder ein Youtube-Video läuft, nach 20 Minuten gibt es eine gezwungene Entertainment-Pause. Jetzt reicht's!

Die Lösung

Wenn man sein Geld dann doch nicht so beherzt aus dem Fenster schmeißen möchte, gibt es leider bisher wenig Software.

Die radikale Lösung


Wer er grob möchte kann zur Software Don't Sleep greifen. Diese verhindert auf Knopf-Druck den Standby. Das ist effektiv aber leider nicht besonders umweltfreundlich.

"Stand-Bye!", die Umweltlösung

Die Software Stand-Bye! verhindert den Standbymodus etwas intelligenter. Dort kann man Bedingungen für die Aktivierung des Standbys festlegen z.B. ob bestimmte Programme laufen oder ob der PC gerade ausgelastet ist oder nicht. Außerdem aktiviert die Software den Standby dann zielsicher, wenn der Nutzer nicht da ist und am PC nichts wichtiges läuft. Von dem Geld, das man spart, kann man sich dann was schönes kaufen.

Für Stand-Bye! gibt es gerade ein Beta-Programm. Wenn du Teil der neusten Entwicklung sein möchtest, dann nimm doch jetzt teil.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag